Moderne Aktenvernichter

Immer waren Menschen bestrebt, ihre sensible Daten vor Dritten zu schützen oder zu vernichten. Lange Zeit konnte man Dokument nur zerreißen. Diese ließen sich dann allerdings meistens wieder zusammensetzen. Vor dem Aktenvernichter war Verbrennen gar die sicherste Methode Dokument zu vernichten.

Durch Aktenvernichtung Betrügern keine Chance geben

In unserer modernen Zeit gibt es immer mehr Betrüger, die aus Beschäftigungsnachweisen, alten Kreditkarten, Kontoauszügen, Rechnungen oder E-Mails die sie in der Altpapiertonne gefunden haben Rückschlüsse ziehen und durch diesen Identitätsdiebstahl dem Betroffenen großen Schaden zufügen können.

Aus diesem Grund ist es wichtig diese Daten zu vernichten und dies möglichst, ohne den Rohstoff Papier gleich mit zu vernichten. In den modernen Vernichtern werden die Akten in der Regel durch elektrisch betriebene Messer geschreddert.

Für die Haushalte sind einfach Maschinen entwickelt worden, die das Papier in schmale Streifen schneidet. Wenn die zu vernichtenden Daten nicht zu sensibel sind, ist das durchaus ausreichend. 2009 wurde eine europäische Norm für das Vernichten von Akten erlassen. Die Sicherheitsstufen werden von diesem Zeitpunkt an in Zerkleinerungsstufen umbenannt.

Aktenvernichtung ein Thema für die EU

Auch die Art der Schnitte in den Aktenvernichtern wurde neu definiert. So schneidet ein Vernichter mit einer niedrigen Zerkleinerungsstufe das Papier in Streifen unterschiedlicher Breite. Vernichter von Akten mit einer höheren Zerkleinerungsstufe können das Papier zusätzlich horizontal schneiden. Diese Schnitte werden Kreuz- oder Partikelschnitt, englisch Cross-Cut genannt. Die Größe der Schnitte ist bei sehr guten Aktenvernichtern einzustellen, sodass am Ende nur noch winzige Papierschnipsel übrig bleiben.

Moderne Aktenvernichter zeichnen sich heute dadurch aus, dass schon niedrigpreisige Geräte mit einem Partikelschnitt ausgestattet sind. Die meisten können auch DVDs, CDs und Kreditkarten zerschneiden. Das Schneidwerk der modernen Maschinen wird auch von Büroklammern nicht gleich beschädigt. Allerdings sollte man bei der Anschaffung auf die Anzahl der zu vernichtenden Seiten achten. Aktenvernichter können nicht ununterbrochen arbeiten, da sie sich erwärmen und dann eine geraume Zeit benötigen, um wieder einsatzfähig zu sein. Bei der Arbeit an dem Aktenvernichter sind unbedingt die Sicherheitsrichtlinien zu beachten. Sollte ein Unternehmen viele Daten zu vernichten haben, macht es Sinn eine Firma mit der Vernichtung zu beauftragen. Die Unterlagen werden dann in gesicherten Behältern gesammelt und oft direkt in Fahrzeug vernichtet.

 

Tags: , , ,